Skip to content

Bye, bye Karin ...

Silvia und ich haben uns wegen des neuen Lebensabschnittes in einer noch unbekannten Umgebung für ein Navi entschieden. Unsere Wahl fiel aufgrund von Testberichten und der Möglichkeit, es mit Mac OS X aktualisieren zu können auf das TomTom Go 720 T, immerhin das Modell direkt hinter dem Top-Modell von TomTom.

Am Samstag habe ich nun versucht, die Karten zu aktualisieren, was dazu führte, dass es nicht mehr startete und somit unbenutzbar war. Bei einem Klick auf die in der Mac-Software eingebaute Hilfe-Funktion gab es nur ein lapidares "File not found". Auf den Webseiten von TomTom war auch keine Hilfe zu finden. Damit ist irgendwie klar, dass Mac OS X doch nur am Rande (wenn überhaupt) unterstützt wird.

Karin wird jetzt den postalischen Rückweg zum Versender antreten.

Schade eigentlich.

Ist es eigentlich so schwer, Geräte zu bauen, die mit jedem Heimsystem betreibbar sind? Warum sollte ich mir ein Windows kaufen müssen, um ein anderes Gerät zu aktualisieren? Wie machen das eigentlich Leute, die keinen Rechner haben (wie beispielsweise meine Eltern)? Als Dienst wird das auch nirgendwo angeboten, das ist vielleicht eine Lücke.

Mein iAudio-Player funktioniert unter Linux, Windows und Mac OS X. Ein Betriebssystem-Update funktioniert ganz einfach durch Herunterladen des Updates und Kopieren der Datei in ein bestimmtes Verzeichnis auf dem Player.

Trackbacks

Silvias Blogbuch am : Und schon stehe ich wieder alleine da ...

Vorschau anzeigen
Karin, Lisa und Werner ziehen wieder aus! Nachdem wir am Wochenende versucht haben, das Navi zu aktualisieren, nur um festzustellen, dass das tomtom doch nicht wirklich von Mac OS X unterstützt wird, befinden sich meine Kumpels jetzt auf dem Rückweg zum

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Unki am :

*Kann die software nicht einfach aus SD-Karte kopiert werden, da�? sich diese darüber installiert? Das können die mich umgebenen Navis alle. Klar die PC-Software ist für Win ausgelegt, dann aber nicht wirklich notwendig. Leute. die kein PC haben, sind bei Radio-Navies sicher besser aufgehoben. PNAs taugen nix für diese Clientel.

Wass mich an diesen PNAs stört, ist die Featuritis. Erst streicht man im PDA alles, was zun Navigation unnötig ist, nennt die Dinger dann PNA um die Teile später mit teils unnötigen Funktionen (Freisprecheinrichtung, Videoplayer etc) vollzustopfen ...

Dirk Deimeke am :

*Sorry, es gibt bestimmt eine Möglichkeit, das Ding wieder gangbar zu bekommen, aber das muss auch in der Hilfe ersichtlich sein. Wir haben nicht wenig Geld dafür ausgegeben, da erwarte ich so etwas.

Ein "File not found" bei Aufruf der Online-Hilfe auf dem Mac darf nicht passieren.

Kommentar schreiben

Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Twitter, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen