Skip to content

E-Mail ist tot ...

gedanken ... stattdessen nutzen wir mit jeweils einer handvoll Personen unterschiedliche Kommunikationslösungen.

Da sammelt sich ganz schön etwas an, selbst wenn man "Soziale Netzwerke" (bewusst in Anführungszeichen), aussen vor lässt.

Dann wundern wir uns, dass die Akkus unserer not-so-smart-Phones nicht so lange halten, wie wir es gerne hätten.

Nutze ich:
  • appear.in
  • Keybase
  • Matrix via Riot
  • Mattermost
  • Nextcloud Talk
  • Rocket Chat
  • Slack
  • SMS
  • Telegram
  • Threema
  • WhatsApp
  • Zoom

Nur dienstlich:
  • Facetime
  • Skype for Business
  • WebEx

Nutze ich nicht (mehr):
  • Duo
  • Hangouts
  • Jabber
  • Signal
  • Skype

Vermutlich ist das noch nicht einmal vollständig.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

bruno am :

*Das ist mit ein Grund, warum ich mich bzw. mein Smartphone extrem einschränke bzgl. Kommunikationslösungen:
- Mail (auf Abruf)
- SMS
- Threema
Mit den dreien erreicht mich eigentlich jeder, der was von mir will und vice versa.

- XMPP / Conversations (nur bei Bedarf aufgerufen, ansonsten "beendet")

Da ich kein Firmenphone habe, sondern eine Firmen-SIM in meinem Android, fallen die von dir erwähnten Firmenlösungen bei mir weg. ;-)

bruno am :

*Darum habe ich ja noch Threema und Mail. Damit gehts auch ausführlich, bunt und in Farbe... ;-)

Dirk Deimeke am :

*Ich würde gerne komplett auf Signal umstellen, habe nur keine Kontakte, die das nutzen und mit mir über solche Wege kommunizieren.

Henrik am :

*Schön zu sehen, das es mittlerweile mehr Opensource lösungen zum Teamgebundenen arbeiten gibt. Mail ist für mich allerdings noch wichtig. Bei den Team-Tools wie Slack, mattermost oder appear.in wäre natürlich ein Vergleich welches man in welcher Umgebung eher einsetzt ganz interessant zumal alle ja ähnliches liefern. Auch was den Umgang Desktop/Mobile angeht. Ebenso hab ich noch "probleme" mit Messaging wie Threema, Telegram, Whatsapp. Viele gerade neue Bekannte bekommt man leider mmer noch am schnellsten über Whatsapp. Wenn man dann aber Telegram oder so erwähnt und ein "was issn das?" hört wirds schon schwer. Auch die Integration all dieser Kommunikationsmöglichkeiten in eine Art Oberfläche 8One Ring to rule them all...). Aber schöne Aufstellung! Werd da einiges nochmal im Detail testen.

Dirk Deimeke am :

*Selbst wenn Du alles unter einer Oberfläche hast, gewinnst Du ja nichts.

Die Oberfläche heisst "Webbrowser", aber es sind immer noch x verschiedene Tools.

Kommentar schreiben

Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Twitter, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen