Skip to content

Praktische Administration ...

So langsam muss ich einmal beginnen, das vergangene Jahr zu resümieren. Es gehört zu den anstrengendsten überhaupt.

Den Anfang soll der Vortrag "Praktische Administration" machen, den ich sowohl auf der OpenRheinRuhr in Oberhausen wie auch auf dem LinuxDay in Dornbirn. Halten durfte.

Den hier eingebundenen Vortrag kann man sehen, sobald JavaScript eingeschaltet ist:



Bei "Folie" 15 gibt es eine Herausforderung. Mir wurde von einem Google Mitarbeiter gesagt, dass es sich so verhält, wie auf der Seite beschrieben. Ein Mitarbeiter im Auditorium sagte, dass es nicht so ist.

Unter den folgenden Links kann man die PDFs herunterladen (dann sind die Links in der Präsentation auch klickbar).
Praktische Administration (Oberhausen, 5.11.2016, 16:10)
Praktische Administration (Dornbirn, 26.11.2016, 4:3)

Linkdump 47/2016 ...

So viel habe ich in einer Woche noch nie gelöscht, weil mir die Artikel nicht gefallen haben. Hier ist der Rest.

Schöne Zusammenfassung der neu aufgelegten Linux-Distribution, OpenSuse Leap 42.2.

Gute Mitarbeiter kündigen, weil Chefs häufig diesen Faktor übersehen, da sind einige Gute Punkte dabei.

Nice experiment, Kicking Google out of my life: Day 1.

Neue Bildung braucht das Land, das stimmt und diese Bildung muss nicht unbedingt digital sein, aber sie sollte durch digitale Medien unterstützt werden.

Da bin ich mir nicht sicher, aber der Umgang mit Arbeit als gesllschaftliches Feature wird sich sicher verändern: Unsere Urangst vor Arbeitslosigkeit wird verschwinden.

Richter Rock'n'Roll - ja, eine beeindruckende Person. Das, was ich in letzter Zeit lese, ist aber mehr auf Knalleffekte ausgelegt.

Linkdump 46/2016 ...

Viel gelesen und wenig wertvolles gefunden.

Es ist sehr leicht mit dem Finger auf Andere zu zeigen: Trump-Wähler scheren sich nicht um die Wahrheit? Du doch auch nicht!.

"Resilienz" - das Geheimnis der Gelassenheit, geht es nur mir so oder ist das wieder ein neuer Begriff für ein altes Phänomen?

Read and follow the Ten Rules for Open Source Success.

Uberspace 7 - Episode 2 finde ich immer wieder spannend zu lesen.

Das ist kein Geheimnis und geht System Engineers nicht anders. Die meisten Developer lieben ihre Arbeit, nur nicht ihren Arbeitsplatz.

Abspaltungen in der Open Source Community - Vielfalt und Nachteile, schöne Zusammenfassung.

Leuchtet ein, darf aber keine Entsschuldigung für Unterschiede in der Bezahlung bei Frauen und Männern sein, Unfaires Gehalt: Warum Es Funktioniert.

So schwer ist der Weg zum Ingenieur, am Grundübel - die Schule bereitet nicht auf das Studium vor - wird leider kaum gearbeitet.

Linkdump 45/2016 ...

Dieses Mal sind reichlich Artikel dabei.

Ich halte sie für eine sehr gute Rednerin mit einem feinen Sinn für Humor. Michelle Obamas letzter Triumph.

Der Jedi-Forscher, ja so etwas gibt es wirklich.

Ich halte Burda für hochintelligent, aber manchmal fehlt ein Realitätsabgleich. Google hat uns praktisch mattgesetzt.

Sieben Zeitmanagement-Tipps für Selbstständige gelten für jeden, auch die abhängig Beschäftigten.

Da sind ein paar gute Ideen für den Start von Vorträgen drin, das Schlimme ist, dass es von dieser Sorte einige gibt: Anleitung Für Den Auftakt.

Zehn Programme für gute Präsentationen, LaTeX-Beamer ist selbstverständlich nicht dabei.

Von digitalen Nomaden haben viele Menschen falsche Vorstellungen: Du liegst nur auf der faulen Haut.

So leiden Hochbegabte. Irgendwie auch spannend, dass sich viele für Hochbegabt halten und es nur wenige sind ...

I like the idea. Why This Tech Recruiting Platform Doesn't Accept Resumes.

Warum Stundenerfassung Quatsch ist - aus diesem Grund werden Agenturtage verkauft.

Aus dem Maschinenraum von Uberspace, Episode 1.

Journalismus wird immer besser – seine Reputation immer geringer, der wichtigste Artikel der Woche. Damit wird verstehbar, warum von Lügenpresse gesprochen wird.

Clintons und Trumps Rhetorik ...

podcast So gewinnt man Wahlen.

Sehr gutes Fundstück in der aktuellen Episode des - meiner Meinung nach derzeit besten Podcasts - Lage der Nation mit Phlip Banse und Ulf Buermeyer.

Auf der Deutschlandfunk-Konferenz Formate des Politischen hat Elisabeth Wehling einen sehr guten Vortrag über Framing als Beobachtungen aus dem US-Präsidentschaftswahlkampf (mp3) gehalten. Es geht etwa ab Minute acht los.

Bitte in jedem Fall anhören!

Linkdump 44/2016 ...

In dieser Woche kommt der Linkdump wegen der OpenRheinRuhr leider verspätet. Sorry!

Selten einen Artikel gefunden, dem ich so widerspreche wie diesem Das Märchen von der Wissensarbeit.

PDF Viewer: Dieses PDF-Anzeigeprogramm gefällt mir richtig gut.

Stimmt leider, Der Kunde ist Knecht.

Why You Should Use Tumbleweed, interesting insight into Tumbleweed, the Rolling Release Distribution from SUSE.

Macht, was Ihr für richtig haltet, SEO für BloggerInnen.

Diese Fragen müssen Sie dem Personaler stellen, kann man so machen.

Prima, wenn man den Hund mit ins Büro nehmen darf, mit einigen auch wissenschaftlichen Hinweisen. Und Das Soll Funktionieren?.

«Mit der Büpf-Revision wird ein digitaler Totalitarismus eingeführt», Vorratsdatenspeicherung auf Schweizer Art.

You can learn anything from everyone. What Other CEOs Can Learn From Marissa Mayer's Attempts to Turn Yahoo Around.

4 keys to leading open source teams is about doing things right.

Schöne Geschichten, Wie Steve Jobs, Elon Musk & Co. ihre Reden vorbereiten.

Teil vier der Saga ist verfügbar ...

adminbuch Jetzt ist es soweit. Episode vier von Linux-Server. Das umfassende Handbuch ist jetzt verfügbar. Es hat dieses Mal sehr viele inhaltliche Änderungen gegeben, über die ich hier nicht gross referieren möchte, dafür sind sie zu umfangreich.

Die für mich grösste Änderung und die, über die ich mich am meisten freue, ist, dass wir nun endlich auch CentOS mit an Bord haben, dafür verzichten wir auf SUSE Linux Enterprise Server (SLES). Jetzt ist das Buch endlich komplett und umfasst die vier grossen Systeme, die auf Servern zum Einsatz kommen: CentOS, Debian, openSUSE und Ubuntu. Gleichzeitig sind wir damit aber auch kompatibel zu Red Hat Enterprise Linux und SLES.

Mit einem weinenden Auge musste ich zur Kenntnis nehmen, dass unser langjähriger Gefährte Charly Kühnast auch ein Privatleben hat und jetzt leider nicht mehr dabei ist. Doof.