Skip to content

Meine FrOSCon 12 ...

Die FrOSCon 12 ist jetzt zu Ende. Es hat gut getan, viele alte und neue Bekannte zu treffen.

Ich kann es an keiner objektiven Wahrnehmung festmachen, aber ich habe das Gefühl, dass die Luft aus solchen Veranstaltungen raus ist und der Open-Source-Spirit kam irgendwie nicht durch. Der Community-Bereich wird immer kleiner und die gefühlte Mehrzahl der kommerziellen Stände versucht Bewerber für offene Stellen zu finden. Für Techies, die sich verändern sollen, ist das vielleicht genau das richtige.

Die Organisation war gewohnt perfekt und die Messlatte liegt ziemlich hoch.

Vielen Dank Euch!

Samstag



Hier folgen die Veranstaltungen, an denen ich teilgenommen habe. Insgesamt muss ich für mich selber leider sagen, dass ich vermutlich neu lernen muss, das Programm zu lesen. Bei vielen Talks habe ich etwas anderes erwartet als ich letzten Endes gesehen habe.

init, Video
Dazu ist nicht viel zu sagen ...

MySQL, MariaDB versus PostgreSQL, Video
Hier hätte ich einen technischeren Vortrag erwartet. Es wurde stattdessen ziemlich umfassend auf "das Drumherum" der drei Datenbanksysteme eingegangen. Das ist in jedem Fall wissenswert, aber nicht das, was ich erwartet habe.

Rendering map data with Mapnik and Python, Video
Hier hätte ich mir gewünscht, dass verschiedene Features von Mapnik anhand eines ausführlicheren Beispiels erläutert worden wären. Für die Basisfunktionen ist der Vortrag sehenswert.

Cyborgs Unite!, Video
Für mich eines der diesjährigen Highlights ist diese Keynote. Karen Sandler bringt Ihren Arzt und den Vertreter der Firma, die Ihren künftigen Herzschrittmacher produziert mit der Frage "Was läuft darauf?" sehr in Verlegenheit. In der Folge berichtet sie davon, dass sie während ihrer Schwangerschaft eine "normale" Arythmie hatte und der Herzschrittmacher irrtümlich geschockt hat. Statt die Software zu patchen, wurden Ihr Medikamente gegeben, die nicht nötig wären, hätte sie keinen Schrittmacher.

vutuv - An Open-Source Business Network, Video
Ein weiteres Highlight: Stefan erklärt einige sehr interessante Designprinzipien und technische Herausforderungen von vutuv. Leider muss das Projekt sterben, wenn sich keine Sponsoren finden. Wenn Ihr Euch vernetzen wollt: Dirk Deimeke

Lessons Learned ..., Video
Mein Vortrag. Ich finde, er ist sehr gut gelaufen (anders als der zweite), der Dialog mit dem Publikum war klasse. Danke an alle Teilnehmer!

Nicht alltägliche Git-Funktionen, Video
Sujeevann erklärt Git-Funktionen, die man seltener braucht, aber die das Leben leichter machen, wenn man sie kennt. Sehenswert!

Als Abschluss des Tages durfte ich mit Ingo und Leszek die August-Episode von RadioTux aufnehmen. Da habe ich einmal mehr gemerkt dass mir das Podcasting fehlt. Es hat mir viel Spass gemacht. Danke, dass ich mitmachen durfte.

Sonntag



Serendipity, Video
Ich war leider zu schlecht vorbereitet, so dass die Live-Demo gründlich schief gegangen ist. Der Rest war ganz in Ordnung und das Publikum sehr interessiert und geduldig.

Teaching machines new tricks, Video
Die zweite Keynote hat mir auch sehr gut gefallen, vor allem auch der Hinweis auf die unterschiedliche Wahrnehmung von Machine Learning und dass die meisten Benutzer gar nicht realisieren, dass schon die Texteingabe auf Smartphones ein lernfähiges System ist, dass Vorschläge je nach Nutzungsverhalten macht.

Herausforderungen bei der Einführung von Open Source Technologien in Unternehmen, Video
Hier hätte ich mehr gefreut, wenn es um das "wie" und nicht das "was" gegangen wäre. Das bei einer Umstellung von konventiellen Systemen auf ein System, das auf Docker basiert, ein Philosophiewechsel fällig ist, ist klar. Mir wäre wichtig gewesen, zu erfahren, wie man das in den Menschen verankert.

Linux kernel debugging for sysadmins, Video
Den Vortrag habe ich wegen Abreise schnell verlassen, ich fand es schwierig, dem Redner zu folgen und konnte mich nicht mehr konzentrieren. Das Video werde ich nacharbeiten.

Timewarrior ...

taskwarrior Ganz vergessen, dass ich auf den Taskwarrior Days 2016 auch etwas zu Timewarrior erzählt habe.

Timewarrior schliesst eine Lücke, damit lassen sich auf der Kommandozeile (Arbeits-)Zeiten erfassen, über einen Hook geht das auch direkt aus Taskwarrior. Über die News auf taskwarrior.org geht es direkt in die Repositories zu den Vorträgen.

Hier ist der direkte Link zu Speakerdeck, Contribute to Taskwarrior. Ich habe das unten eingebettet (JavaScript!), Links sind leider nur im herunterladbaren PDF klickbar.

Rund um Taskwarrior ...

taskwarrior Hier kommen die nächsten beiden Vorträge von den Taskwarrior Days 2016. In meinem Speakerdeck-Account kann man auch die PDFs herunterladen.

Über die News auf taskwarrior.org geht es direkt in die Repositories.

Hier sind die direkten Links zu Speakerdeck, Contribute to Taskwarrior und Taskwarrior Universe. Die beiden Slidedecks sind eingebettet (JavaScript!), Links sind leider nur im PDF klickbar.



Und hier die zweite:

Taskwarrior (and Taskserver) ...

taskwarrior So, die Taskwarrior Days 2016 sind beendet. Ich habe die Slides zu meinem Speakerdeck-Account hochgeladen, wo man auch die PDFs herunterladen kann. In den nächsten Tagen wird es ein Newsitem auf den Taskwarrior-Seiten mit Downloadlink geben, in der Zwischenzeit kann man sich die Slides auch direkt aus dem Git-Repository holen.

Für die, die sich die Introduction to Taskwarrior und Taskwarrior and Taskserver direkt anschauen wollen, habe ich die "Folien" hier eingebettet (JavaScript nötig).



Und hier die zweite:

Meine FrOSCon 2016 ...

Die FrOSCon ist vorbei. Schön war es. Meine Workshops und Vorträge waren eher spärlich besucht, dafür aber qualitativ um so hochwertiger. :-) Nee, im Ernst, es gab viele gute Gespräche und interessante Anregungen. Mir hat es sehr viel Spass gemacht. Danke für Deine Unterstützung, Wim!

Das Organisationsteam macht einen grossartigen Job!

Letztes Jahr habe ich meinen Vortrag mit einem Notebook gehalten, das nur einen VGA-Anschluss hatte und wurde belächelt (wobei belächelt zu schwach und beschimpft zu scharf ist), dass es wohl einmal Zeit für einen Wechsel wäre, da die Hörsäle nur digitale Anschlüsse bieten (HDMI und VGA). Neben dem, dass es an der Zeit war, ein neues Gerät zu kaufen war das ein zusätzlicher Grund für ein neues Arbeitstier.

Interessant war in diesem Jahr, dass die Workshopräume tatsächlich nur einen VGA-Anschluss bieten und ich den Adapter selbstverständlich zu Hause gelassen habe, ich fahre schliesslich zur FrOSCon, dem Event, wo es nur digitale Anschlüsse gibt. :-)

Lessons learned:
  • Immer alle Adapter einstecken.
  • Es ist sehr gut, die PDFs in einem Versionskontrollsystem zu haben, das via Web erreichbar ist.
  • Es ist auch gut, sich mal eben einen Server bei einem Cloudserver-Anbieter klicken zu können, um praktische Demonstrationen durchzuführen.
  • Die geringen Voraussetzungen für eine Live-Demo haben sich ebenfalls als schlaue Entscheidung erwiesen.


Liebe Fachhochschule, bei Euch kann man den Master in Informatik machen, meint Ihr nicht, dass eine Präsentationsworkstation mit Debian 3 (!) System mit einem Firefox Version 3 ein wenig veraltet ist?

BTW: Die Slides der Workshops und Talks werden in den nächsten Tagen "so richtig" veröffentlicht. Bis dahin hier bedienen.

Taskwarrior Days 2016 ...

taskwarrior Die diesjährige FrOSCon benenne ich für mich um in die "Taskwarrior Days".

In diesem Jahr habe ich für den Samstag einen Taskwarrior-Projektraum beantragt und ihn auch bekommen. Es ist Raum C130, ich bringe Taskwarrior-Sticker und Cheat-Sheets mit.

Anders als die Titel vermuten lassen, sind die Vorträge und Workshops in deutscher Sprache, die PDFs aka "Folien" werden aber in englisch sein.

Folgende Programmpunkte sind geplant:

Samstag, 20.8.2016, 10:00-12:30 Uhr, Raum C130:
Workshop: Compile Taskwarrior and Taskserver

Samstag, 20.8.2016, 14:00-15:00 Uhr, Raum C130:
Vortrag: Introduction to Timewarrior

Samstag, 20.8.2016, 15:15-16:15 Uhr, Raum C130:
Vortrag: Taskwarrior Universe

Samstag, 20.8.2016, 16:30-17:30 Uhr, Raum C130:
Vortrag: Contribute to Taskwarrior

Sonntag, 21.8.2016, 10:00-12:00 Uhr, Raum C115:
Workshop: Introduction to Taskwarrior

Unterstützung ist jederzeit willkommen. Rückfragen immer gerne.

Taskwarrior-Projektraum auf der FrOSCon?

taskwarrior Für die diesjährige FrOSCon habe ich einmal einen Antrag auf einen Projektraum gestellt. Ich denke, dass es genügend Stoff gibt.

Neben den Workshops "Übersetzen und Einrichten von Taskwarrior und Taskserver" und auch "Einführung in Taskwarrior" würde ich vom jüngsten Spross der Familie "Timewarrior" erzählen.

Wenn Ihr noch Wünsche habt, dann her damit.

Wen von Euch werde ich denn in St. Augustin treffen?