Skip to content

Webspace-Inventar 2017 ...

Dieser Artikel ist eine Antwort auf den Artikel von Thomas zum Thema.

Auf meinem Server laufen die folgenden Webapplikationen, Reihenfolge ist alphabetisch und sagt nichts über die Wertigkeit aus.

  • DokuWiki ist die Wikisoftware, die ich benutze, wenn ich einmal ein Wiki brauche. Kommt ohne Datenbank zurecht.
  • Das Freie Software Fotobuch ist eine Zusammenstellung von Personen und deren Lieblingssoftware.
  • Gitea stellt mir einen Gitserver mit grafischer Oberfläche zur Verfügung.
  • GNUsocial bietet eine Instanz des freien sozialen Netzes.
  • Kanboard ist eine sehr einfache, aber dafür leistungsfähige Umsetzung eines Kanboards.
  • Netdata - sehen was läuft.
  • Nextcloud nutze ich sowohl als Filesynchronisationslösung mit automatischem Upload von Handy-Photos wie auch zur Synchroniation des Kalenders und der Kontakte mit dem Handy.
  • Piwik aks Webabanalysewerkzeug.
  • phpMyAdmin, wenn ich "mal schnell" etwas mit der Datenbank machen muss.
  • Roundcube ist mein Webmailer.
  • RSS-Bridge wandelt beispielsweise Tweets von Twitter in einen RSS-Feed.
  • Serendipity ist die Blogsoftware, die ich benutze.
  • Tiny Tiny RSS ist mein Feedreader (News+ mit entsprechendem Plugin auf dem Android-Tablet).
  • Wallabag - hier landen alle längeren Artikel, die ich noch lesen will (auch über ein Plugin in Tiny Tiny RSS).
  • YOURLS ist ein URL-Verkürzer, den ich nur noch aus historischen Gründen benutze.

Dazu kommen noch kleinere Dienste, die kein Webfrontend haben.

An dieser Stelle möchte ich nicht vergessen, Let's Encrypt und ACMEfetch (Anleitung hier im Blog) zu erwähnen, die dafür sorgen, dass alles, was Web ist, über https bereitgestellt werden kann.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

-thh am :

*Da sind einige interessante SachNextcloud, Tiny Tiny RSS und YOURLS (bzw. ein Äquivalent dazu) wollte ich ja eh einmal testen. Statt Wallabag nutze ich Pocket ... oh, und Roundcube habe ich freilich ganz vergessen, das nutze ich (lokal) auch.

GNUsocial gehört wahrscheinlich auch auf die Liste der Dinge, die ich mir mal ansehen wollte ...

Gitea ist, wenn ich das richtig sehe, nicht nur eine Weboberfläche zur Anzeige von Repositories wie Gitweb oder cgit, sondern eine Plattform ähnlich wie Github? Wie aufwendig ist denn die Installation? (Mit Go kenne ich mich bisher gar nicht aus.)

Und Netdata sieht sehr interesssant aus. Vielleicht kannst Du dazu gelegentlich nochmal etwas mehr schreiben?en dabei!

Dirk Deimeke am :

*Pocket kannst Du nicht selber hosten, oder? Ich habe die Software gerne auf meinem eigenen Server. Wallabag bringt auch ein Ökosystem an Clients mit, ich nutze das Firefox Add-On und auch den Android-Client. Es gibt aber auch Plugins und Apps für iPhone, Windows Phone, Chrome, Opera, ... Pocket kann importiert werden. Du kannst es Dir gerne mit einem Testaccount bei mir anschauen.

Gitea ist super simple. Du musst nur ein Binary herunterladen und mit einem Parameter starten. Ich habe im Apache einen Reverse Proxy eingerichtet, um auch ssl zu haben, das ist schon alles. Und ja, es ist so etwas wie Gitlab oder GitHub. Davon, dass das Go ist, merkst Du nichts.

Netdata zeigt Dir per Default eine Stunde an und erzeugt einen Messwert pro Sekunde. Es ist möglich, das an einen zentralen Host weiterzuleiten und dort mit Grafana (zum Beispiel) Langzeitstatistiken zu fahren, das mache ich aber nicht.

Ich muss mal schauen, ob ich noch etwas dazu schreibe.

Kommentar schreiben

Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Twitter, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen