Skip to content

Ungoogled Chromium

Auf meinem privaten Hauptarbeitsrechner habe ich mir einmal verschiedene Browser angeschaut, darunter Brave, Chrome, Opera und Vivaldi. Dabei habe ich festgestellt, dass alle Browser, die auf Chrome basieren auf meiner fünf Jahre alten Hardware schneller waren als der Firefox, den ich sonst benutzt habe.

Da ich es immer noch etwas spooky finde, meinen Browser einer Firma anzuvertrauen, bei der ich jeweils nicht weiss, was mit meinen Browsing-Daten passiert, habe ich mich nach Alternativen umgeschaut. Früher habe ich einmal Iridium als Zweitbrowser verwendet, der scheint aber nicht mehr weiterentwickelt zu werden. Bei meiner Recherche bin ich dann auf Ungoogled Chromium gestossen, der sehr viel versprechend aussieht. Ich habe dern Browser auch in der TILpod Episode 5 als Tooltipp genannt.

"Ungoogled" bedeutet auch, dass der Browser ohne Zugriff auf den Webstore für die Erweiterungen kommt. Dafür gibt es aber mit dem chromium-web-store-Plugin, das sich manuell installieren lässt, eine Abhilfe. Generell ist es eine gute Idee, sich die FAQ des Browsers anzuschauen.

Fazit für mich nach einer Woche ausschliesslicher Nutzung: Der Browser ist eine echte Alternative zu Firefox er hinkt Chrome um weniger Versionsnummern hinterher, funktioniert aber bestens. Es gibt Repositories für das rpm- oder deb-Paketformat oder AppImage für andere Linux-Distributionen (auch Binaries für MacOS und Windows).

Aber: Beim Benutzen von Ungoogled Chromium habe ich gemerkt, dass ich einige Features von Firefox wirklich vermisse und ich deswegen auch wieder zurück zum Firefox wechsele. (Ein Hardware-Upgrade wird ja in den nächsten Wochen kommen).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Ute am :

*Ich nutze einen Hauptbrowser und mehrere Nebenbrowser. Insofern finde ich jede Variante spannend.

Für mich ist Firefox ebenfalls die Nummer 1, einmal wegen der Downloadpfade pro Webseite. Hinzu kommt das History Control, welches sich immer mal irgendwas merkt, auch wenn eine Seite Schluckauf hat.

onli am :

*Hast du bei Firefox die Hardwarebeschleunigung aktiviert? Ich weiß nicht wo er bei dir hakt, aber bei Videos macht die VA-API-Beschleunigung unheimlich viel aus. Und der neue Webrenderer, der dafür aktiviert werden muss, kann auch generell helfen. Ich habe das bei mir im Blog beschrieben, vielleicht hilfts :-)

Dirk Deimeke am :

*Die Performance-Unterschiede beziehen sich nicht auf Videos, sondern auf das normale Rendern der Webseiten.

Deinen Artikel habe ich natürlich gelesen und auch den Firefox bei mir entsprechend eingestellt.

onli am :

*Super :-) Wobei, schade wenn die dadurch aktivierte Beschleunigung bei den Seiten selbst nicht geholfen hat.

Kommentar schreiben

Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Twitter, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen