Skip to content

Kreuzfahrt-Administrator (IT) ...

gedanken

Etwas, über das ich mir ehrlicherweise noch nie Gedanken gemacht habe, ist, dass selbst Kruezfahrtschiffe Systemadministratoren benötigen. Ich vermute, dass es viel weniger spannend ist, als man sich das gemeinhin vorstellt. Bei Arbeitstagen von bis zu zwölf Stunden pro Tag bekommt man von der eigentlichen Kreuzfahrt nicht so viel mit. Aber klar, wenn man Landurlaub hat, kann man den an den schönsten Plätzen der Welt verbringen.

Wiegt das die Arbeit vorher auf?

Für mich nicht ...

Linkdump 31/2015 ...

Witzigerweise gibt es in dieser Woche einige Artikel zu Meinungen von Ausländern über Deutschland und die Schweiz.

Dein Handy nervt! Es ist ein Trauerspiel, dass solche Artikel nötig sind.

Ich frage mich die ganze Zeit, ob es von vorneherein besser gewesen wäre, mit offenen Karten zu spielen. Schliesslich weiss jeder, dass Google (vermeintlich) leistungsabhängig bezahlt. Ungleiche Bezahlung bei lockerer Atmosphäre.

Meine Zwei ist besser als deine, das ist eine Frage, die ich mir auch schon lange stelle. Wenn ein Vergleich von Schulnoten noch nicht einmal national funktioniert, wie soll es dann international funktionieren?

Teams sind schwierig, Harmoniesucht, Drückeberger, Egoisten: die Fallen bei der Teamarbeit.

Living in Switzerland ruined me for America and its lousy work culture, pretty interesting that most of the points mentioned apply to other central European countries as well.

Captain obvious? The Top 5 Time Management Mistakes You're Making.

"Ja, werte Mediaplaner, ihr habt tatsächlich Aufgaben", sehr gut, die Aussage "wir werfen das irgendwie ins Netz" ist nicht tragfähig genug.

I agree. Totally. The mobile web sucks.

Warum Sie nach 7 Jahren umkehrt schreibt eine Veganerin, die wieder zur Carnivorin wurde.

9 American habits I lost when I moved to Germany, interesting.

I had to laugh, point 24 could hurt some Swiss people ... 26 signs you were born and raised in Germany.

The bring-your-own-device fad is fading, I seldomly understood the attitude ... Bring Your Own Application would be a nice idea.

Standortbestimmungen sind nie falsch, 4 Methoden, mit denen du deine persönlichen Stärken findest.

Linkdump 30/2015 ...

Yippieh, endlich Regen und Zeit zu lesen.

Arbeit schlägt Studium! - das ist in der heutigen Zeit sicherlich richtig. Die Zeit des studentischen Lotterlebens ist vorbei :-)

Manchmal habe ich ja Angst, dass Captain Obvious aus seiner Höhle kommt, aber scheinbar muss man diese Dinge explizit aussprechen, „Wer kreativ sein soll, muss Fehler machen dürfen“.

Interview: Larry Wall, nice interview with the inventor of the Perl programming language and some backround information concerning Perl 6.

Sehr schön, wider den Schönheitswahn und Perfektionalismus der Frauen im Allgemeinen, Wer etwas Doofes über anderer Leuts unperfekte Schenkel denkt, ist selber doof.

Warum sich Nettsein doch auszahlt, auch in einer Ellbogengesellschaft.

Schade, dass das nie in den Medien thematisiert wird, Wer heute schon Trojaner einsetzt, verspottet unseren Rechtsstaat.

Diese 6 Fähigkeiten zahlen sich ein Leben lang aus, kann ich nur unterschreiben, vielleicht sollten sie bereits in der Ausbildung, ja, auch der schulischen, trainiert werden.

Bewerbungsgespräche sind aus Bewerbersicht eher langweilig, oder? Es gibt immer die gleichen Fragen, auf die man immer die gleichen vorbereiteten Antworten geben muss. Ausnahme: "Was können Sie eigentlich?".

"Wir sind ja keine Powerpoint-Folien", das vergisst man zu leicht.

Some interesting milestones in The History of Vim.

Linkdump 29/2015 ...

Von knapp 30 Artikel haben es diese sieben in den Linkdump geschafft.

Was Digitalisierung für Mitarbeiter bedeutet - ich fürchte ja, dass die Mitarbeiter eher als die meisten Manager wissen, was es bedeutet.

Tja, Angebot und Nachfrage ... Ein "Feind des Internets" wird bloßgestellt.

Githubs konfigurierbarer Editor ist vielversprechend, ich finde, dass Atom immer noch ein viel zu grosser Klotz ist und komme immer wieder zu vim zurück.

Sehr schönes Zitat, "Ein großer Trend im Journalismus ist aktuell, über die Zukunft des Journalismus zu debattieren. Manchmal habe ich den Eindruck, dass Medienanbieter dabei fast vergessen, dass für Medienkonsumenten diese Diskussionen eher nachrangig sind.": Trends kann nur setzen, wer Bedürfnisse erkennt.

Ein richtig deutsches Fernsehsofa, wenn ich mal eine Sendung gesehen habe, fühlte mich gut unterhalten. Das Fazit am Ende des Artikels kann ich nicht nachvollziehen.

Für mich ist die grosse Gefahr bei Quoten, dass diejenigen, die davon profitieren, immer als Quotenperson gesehen werden nicht aber als qualifiziert, Keine Spitzenfrau ist gerne Quotenfrau.

Linus Torvalds Answers Your Question - article of the week. Nice questions and interesting answers.

Apple erwirtschaftet 92% der Gewinne im Smartphone-Bereich ...

gedanken

Man kann die Meldung Apple beansprucht Gewinne durch Smartphones fast komplett für sich, ist im PC-Bereich auf gleichem Kurs auf zwei verschiedene Weisen interpretieren, leider hören wir immer nur eine Interpretation.

Vorherrschende Lesart: "Apple ist toll", mit nur 20% Anteil am Smartphone-Markt erwirtschaften sie über 90% des Gewinns. In das gleiche Horn stösst die Aussage, dass Apple die Produktionsprozesse durch Druck dermassen optimiert hat, dass sie eine hohe Gewinn-Marge erzeugen.

Andere Lesart: Apple schafft es, Produkte, die in der Herstellung enorm günstig sind, zu horrenden Preisen zu verkaufen. Wucher?

Apple schafft qualitativ hochwertige und sehr durchdachte Produkte und verkauft sie an eine Klientel, die bereit ist, viel Geld auszugeben. Dass sie mir aus verschiedenen Gründen nicht gefallen, ist kein Geheimnis. Mich ärgert es sehr, dass immer mehr und immer öfter nur einseitig berichtet wird.

Das hier ist bewusst kein Apple-Bashing, ich möchte nur gerne eine andere Sichtweise präsentieren.

Linkdump 28/2015 ...

Ein kleines bisschen mehr Technik.

Der Wert der kostenlosen Arbeit, in dem Zusammenhang würde mich einmal interessieren, warum die Arbeit an Open-Source-Software oder in Open-Source-Projekten von den meisten Menschen nicht als gemeinnützig gesehen wird.

Ein Recht auf Homeoffice ist auch eine sehr spannende Geschichte, die Wahl zu haben ist toll. Na, faulenzen Sie auch zuhause?

Warum wir verschlüsseln, schön, dass das endlich einmal in einer nicht technischen Art und Weise erklärt wird.

Manchmal bin ich sehr zweigespalten, es gibt Dienste, bei denen ich als Empfänger möchte, dass sie bevorzugt übertragen werden und das ist unabhängig von Kommerz. Sprachkonferenzen über das Netz leiden sehr, wenn es nicth zügig geht, unabhängig davon, ob es Skype oder Mumble ist: Neutrales Netz für alle - oder auch nicht.

Hier kommen zwei Artikel über mein neues Tablet, Dünn, leicht und heiß und One of the best Android tablets around.

Nicht besonders smart, aber watch - es ist immer die Frage, was gebraucht wird.

Das ist immer schon so, 2-Speed-IT spaltet Teams.

Mensch und Maschine sind das perfekte Team!, darüber, ob es unbedingt Evernote sein muss, kann man geteilter Meinung sein. Jeder kommt mit einem anderen Werkzeug - ob mit oder ohne Computer - besser klar.

Nice article about changing the preferred editor: Switch To Vim For Good.

Hunde im Büro für Einige ist es ein Segen, für Andere ein Fluch.

Ich hätte laut lachen mögen, wenn es nicht so traurig wäre: Schule 1.1.

Linkdump 27/2015 ...

Mann, habe ich viele Artikel gelesen und nur so wenige haben "überlebt".

Endlich spricht das mal jemand aus, ich kann den Begriff einfah nicht mehr hören, Erfülltes Leben statt Work-Life-Balance.

Wie man im Leben erfolgreich scheitert, ist das Erfolgsrezept für eine Karriere. Fehler machen und aus ihnen lernen. Es ist zu dem ernorm hilfreich, sich zu bemühen, Fehler nicht zu wiederholen.

Ich halte das ja für sehr konservativ geschätzt, es werden Leistungsreserven vorgehalten, die so gut wie nie abgerufen werden: Ein Drittel aller Server im Koma.

PGP Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet ist leider wahr. Die Softwarekomponente ist die eine Seite, das "verschlüsselt kommunizieren wollen" ist die andere. So lange es den meisten Menschen egal ist, kann die Software beliebig einfach sein, sie wird nicht genutzt.

Ja, leider, Opensuse auf Identitätssuche.

Auf dem Weg zur agilen Organisation liegen einige Steine, die auch im Management zu finden sind, das die Agilität fordert.

Sehr schöner Artikel über Trainingsmethoden bei Hunden, Der beste Freund des Menschen.

„Der muss machen, was ich ihm sage!“ – „Wie wäre es, wenn Sie mal zuhören, was der Hund sagt?“ Es scheitert meiner Meinung nach häufig am Grundverständnis. Möchte Hundehalter einen biologischen Roboter oder einen Kumpel?

Eine der wichtigsten Fähigkeiten, die man braucht, um sich nicht auffressen zu lassen: Wie man besser Nein sagt.

The Creator of Linux on the Future Without Him - good to know and most important for Linux to continue growing.

Brillante Idee, ich wünsche den Machern allen Erfolg und dass das Konzept wirtschaftlich tragfähig ist, Artikel zum Anhören.

Ergebnisse der Umfrage zur E-Book-Nutzung ...

Die mit dem Bloggeburtstag angekündigte Umfrage zur E-Book-Nutzung ist abgeschlossen.

Die ungefilterteten Ergebnisse finden Sich in dieser PDF-Datei: Umfrage_358164_Umfrage_zur_E-Book-Nutzung.pdf (etwa 800 kiB).

Zu einigen Ergebnissen werde ich hier im Blog natürlich Stellung nehmen und ich werde die Ergebnisse auch noch anders aufbereiten.

Es haben 71 Personen teilgenommen, von denen 52 am Gewinnspiel teilnehmen, da sie eine E-Mail-Adresse hinterlassen haben.

Die Gewinner werden nach und nach per E-Mail informiert, da der erste Gewinner die erste Wahlmöglichkeit aus dem Pool der von Open Source Press ausgelobten Gewinne hat.

IT-Beratung aus der Sicht eines Insiders ...

Für mich ist das Buch IT-Beratung aus der Sicht eines Insiders gleichzusetzen mit einem Episodenfilm, in dem kurze Episoden - zumeist nicht länger als ein Absatz - aus dem erfolgreichen Leben des IT-Beraters Leander Lupus gezeigt werden.

Damit ist aber leider auch schon fast alles über das Büchlein geschrieben. Es sind einige Binsenwahrheiten zu finden, so wie auch Auslands-Erlebnisse, die dem Autoren mitteilenswert erscheinen.

Erwartet hatte ich einen strukturierteren Ansatz und Beispiele, die zur Verallgemeinerung taugen. Gefunden habe ich leider wirklich nur Episoden, die auf Erfahrungen des Autors basieren. Sehr schade, aus dem Thema hätte man sicherlich mehr machen können.

Wenn ich ein Auftraggeber wäre und dieses Buch lesen würde, würde ich Herrn Lupus vermutlich nicht einstellen, gerade weil er auch beschrieben hat, wie er sich selber in Projekten unabkömmlich gemacht hat bzw. welche Methoden er angewendet hat, um Mitbewerber auszuschliessen.

Disclaimer: Ich habe das Büchlein zur Rezension als E-Book vom Verlag bekommen, der Titel wird nur als Paperback vertrieben.

Linkdump 26/2015 ...

Dieses Mal sind wieder interessante Sachen dabei.

On Being A Senior Engineer is a must read for any mature engineer. Everytime I read such articles about software engineers and programmers I like to transfer them in the world of system engineering.

Sehr gute Idee, ich würde mich auch bereit erklären als Dozent zu unterstützen, wenn die in die Schweiz kommen sollten, Eine Heimat für Hacker.

Motiviert ein hohes Gehalt zu mehr Arbeit? - Gute Frage, oder? Ziel erreicht und jetzt stabile Seitenlage?

Sehr schöne Antworten, da ist leider ein ganz Grosser gegangen, 37 Fragen an den Schriftsteller.

Blogs besinnen sich auf ihre Wurzeln und ich finde das gut, danke Mario, Du sprichst mir aus der Seele.

Schon spannend zu sehen, dass es nirgendwo das Komplettpaket gibt, So sieht das perfekte Leben aus.

So informiert sich Gen Y über Arbeitgeber, anders als dass viele wahr haben wollen.

Yip, passt: Internet-Vignette.

Linkdump 25/2015 ...

Das Wetter ist ja schlecht, hiermit könnt Ihr es überbrücken.

Ein sehr gutes Interview - schon etwas älter - mit einem meiner Aikido-Lehrer, keine Angst, es geht nicht um den Kampfsport: «Wenn die Motivation stimmt, ist (fast) alles möglich».

Wie mir diese 3 Regeln dabei halfen, meinen Frieden mit Facebook zu schließen, kann ich sehr gut nachvollziehen. Je nach Umfeld kommt man kaum darum herum.

Sehr schön, über den Rucksack, Alter Sack, neuer Geist.

Wir Deutschen werden dumm synchronisiert - dazu brauche ich nicht mehr zu sagen, ausser: Stimmt!

Achtung, Captain Obvious wurde gesichtet, interessanter ist allerdings, dass es anscheinend keine Idee für den eigenen Karriereweg mehr gibt. Gar kein Ziel zu haben, ist auch doof. Generation Y nutzt Xing kaum für Karriere.

Why it took us so long to match Apple on privacy, interesting insights into Android.

You should have it better than us ... How my father gave me a terrifying lesson at 10.

Why putting SSH on another port than 22 is bad idea, I can not agree more.

Diese Welt ist irgendwie krank, sehr krank, ja, auch die westlichen Staaten (um die geht es hier allerdings nicht), 1000 Stockhiebe.

"Wir haben Fehler in Europa gemacht". Google ist nicht das erste Unternehmen, das dachte, dass Europa genauso funktioniert wie Amerika.

Oh, ich kenne die verschiedenen Typen, sehr treffend beschrieben, Wer die Wahl hat, hat noch lange keinen Hundetrainer!

Ein Abkommen gegen Open Source - soweit würde ich nicht gehen. Wir tendieren zu vergessen, dass Wahlfreiheit auch bedeutet, sich für das falsche entscheiden zu können.

Blackberry mit Android ...

gedanken

Wenn es wirklich wahr ist, dass Blackberry ein Android-Smartphone mit Tastatur plant, dann könnte das ein echter Renner werden. Blackberry hat meiner Ansicht nach qualitativ hochwertige Telefone gebaut und eines mit Tastatur fehlt im derzeitigen Einheitsbrei.

Ansonsten unterscheiden sich die Mobiltelefone ja nur noch marginal. Gut, man kann zwischen verschiedenen Displaygrössen auswählen, aber im Grossen und Ganzen war es das. Schade eigentlich.

Lernen ...

Gutes Zitat über das Lernen:

Here is one uncomfortable truth: skills take time and effort to master.

There’s another one: many things aren’t fun until you’re good at them.

While learning any new skill, there is a period of time in which you’re horribly unskilled, and you’re totally aware of that fact.

Gefunden auf What to Expect from Mastering Vim Quickly book, übersetzt heisst das etwa:

Hier ist eine unbequeme Wahrheit: Um Fähigkeiten zu beherrschen, braucht es Zeit.

Hier ist noch eine: Viele Dinge machen erst Spass, wenn Du gut darin bist.

Wenn Du etwas lernst, gibt es eine Zeit in der es Dir bewusst ist, dass Du gar nichts kannst (oder weisst).

(Kann ich aus jüngster Vergangenheit sowohl für Aikido wie auch für das Reiten lernen unterschreiben).

Linkdump 24/2015 ...

Der Linkdump ist sehr bunt heute.

Der erste Satz, wenn man den schon einmal hätte, dann geht der Rest wie von selbst.

Ein weiter Weg, der noch lange nicht zu Ende ist, Von der Satire zum Shitstorm.

Vim speed is not really the point - why the texteditor matters, it is not a question of speed, nearly each editor is quicker than I am able to type.

Gegenangebote sind Honigtöpfe und echte Fallen, Warum Sie besser ablehnen.

Wieso hängen die Deutschen so am Bargeld? - Nur die Deutschen?

Segen und Fluch, sein eigenes Gerät im Firmeneinsatz zu haben, Bequemlichkeit mit Risiko.

Etikette fürs Handy - yip, braucht es.

Hach, es könnte so schön sein, Sicherheitslöcher, die uns sicher sind!.