Skip to content

ssh-Authentifizierung mit Schlüssel ...

Da ich schon sehr häufig danach gefragt wurde, gibt es jetzt einen Kurzkurs zu ssh aus Sicht des Clients.

Um sich bei einer ssh-Verbindung mit einem Schlüssel und nicht mit dem Passwort zu authentifizieren, muß man sich mittels

ssh-keygen

einen Schlüssel erzeugen. Man kann mit dem Parameter -t noch den Typ des Schlüssels (dsa oder rsa) angeben, beide Verfahren gelten als ähnlich sicher. Dabei wird ein öffentlicher Teil (mit Endung .pub) und ein geheimer Teil (ohne Endung) erzeugt. Gibt man keine anderen Dateinamen an, heißen die Dateien entweder id_rsa (geheimer Teil) und id_rsa.pub (öffentlich) oder id_dsa (geheimer Teil) und id_dsa.pub (öffentlicher Teil).

!!! Bitte nie den geheimen Teil weitergeben !!!

Der öffentliche Teil des Schlüssels muss jetzt noch auf den Zielrechner übertragen werden, das geht mit

ssh-copy-id -i ~/.ssh/id_rsa.pub <user>@<zielrechner>

und funktioniert analog mit einem dsa-Schlüssel, für <user> muss der Username und für <zielrechner> die Adresse des Zielrechners angegeben werden.

Wenn alles geklappt hat, funktioniert ein

ssh <user>@<zielrechner>

nach Eingabe der Passphrase, die für den Schlüssel definiert wurde.

Die Passphrase kann mit

ssh-keygen -p

geändert werden

Weitere geplante Folgen:
- ssh-agent einsetzen
- Tipparbeit sparen bei ssh
- Tipps für die Verwendung von ssh

Trackbacks

Dirks Logbuch am : ssh-agent einsetzen ...

Vorschau anzeigen
Das war der zweite Teil, des ssh-Ausflugs, der erste ist hier zu finden.

Dirks Logbuch am : Tipparbeit sparen bei ssh ...

Vorschau anzeigen
Unterhalb des eigenen Homeverzeichnis, im Unterverzeichnis .ssh kann man eine config-Datei pflegen, die eine Menge Tipparbeit ersparen kann. In diese config-Datei können alle ssh-Optionen einflie�?en. Der Aufbau ist ganz einfach: Host tisch HostN

Dirks Logbuch am : Tipps und Tricks mit ssh ...

Vorschau anzeigen
Dies ist der letzter Teil der Kurzreihe über ssh. Kurz angerissen habe ich ssh-Authentifizierung mit Schlüssel, ssh-agent einsetzen und Tipparbeit sparen bei ssh. Hier soll es jetzt um Tipps und Tricks rund um SSH gehen. Mit &quot;ssh -X user@zielrechner

datenhafen am : Login per Key an Netscreen

Vorschau anzeigen
Ich mag ja die Authentifizierung per Public-Key. Die Authentifizierung per Key an einem Linux wird ja allendhalben erklaert (siehe auch ssh-Authentifizierung mit Schlüssel ...) Hier man kurz wie man sich per Key an einer Netscreen-Firewall authentifiziere

www.kukla.info am : PingBack

Vorschau anzeigen

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Daniel am :

*Mit ssh-add kann man den Key einmal eingeben und für die ganze Sitzung verwenden. Ist hilfreich wenn man auf mehreren Rechner den selben pubkey hinterlegt hat, oder sich mehrmals im laufe einer Sitzung über ssh mit einem anderen Rechner verbindet.

Dirk Deimeke am :

*Stimmt, das setzt aber einen laufenden ssh-agent voraus. Bei Ubuntu-Client wird der automatisch gestartet ... (kommt im nächsten Teil) ;-)

Kommentar schreiben

Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Twitter, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen