Skip to content

Neue Version des besten Editors ...

Golem berichtet, dass was ich hinterher auch von der Mailingliste erfahre: Vim 7.0 ist gelandet.

Es gibt vermutlich kaum andere Programme, über die die Meinungen dermassen auseinander gehen wie über den Editor vim.

Beim ersten Kontakt haben alle, die ich kenne, die komplizierte Bedienung verflucht (siehe auch Lernkurven).

Wenn man aber gezwungen ist, tagtäglich mit dem Editor zu arbeiten, lernt man ihn schätzen. Es vergeht nicht ein Tag, an dem ich nicht eine neue Funktion oder ein neues Feature kennenlerne.

Vielleicht sollte ich wirklich einmal anfangen, "Einen vim-Befehl für jeden Tag" zu etablieren ...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mat am :

*Hmhm, aber auch nur wenn man ein umfassendes Lexikon an Tatsturbefehlen auswendig lernen möchte.

Warum gibt es grafische Oberflächen? Um die Arbeit zu erleichtern, oder?

Dirk Deimeke am :

*Hi, ich bin mit der Tastatur viel schneller als mit jeder grafischen Oberfläche. Um meine Unix- und Linux-Systeme zu administrieren, habe ich nur eine Textkonsole (PuTTY) und ich möchte auch gar nicht mehr.

Selbst unter Windows (auf der Arbeit) nutze ich gvim.

mat am :

*Ja, das kann ich mir schon vorstellen, nur muss ich von jedem Programm auch sämtliche Befehle im Kopf haben, um auch immer schneller zu sein, als über eine Grafische Oberfläche.

Und hast Du nicht immer, zu jeder Zeit, den richtigen Befehl im Kopf, musst Du doch auch wieder in die Manpage schauen und suchen. Dann ist der Geschwindigkeitsvorteil schon wieder dahin.

Oder wei�?t Du immer von jedem Befehl wie die Syntax lautet und in welcher Reihenfolge Du deine Befehle und Parameter eingeben musst?

Wenn man das immer parat hat, unterschreibe ich das auch, aber alles über die Kommandozeile, das war mir schon immer zu müsig...

Dirk Deimeke am :

*Natürlich weiss ich nicht alle Befehle auf Anhieb auswendig.

Das Gucken in die man-Page für ein bestimmtes Feature passiert für das eine Feature auch nur einmal, höchstens zwei Mal, dann habe ich die Option behalten.

Bei grafischen Tools muss man sich auch durch Menüs wühlen, bis man die Einstellmöglichkeit erreicht hat. Und das immer, auch wenn man schon weiss wo die Einstellung zu finden ist (stell mal Umgebungsvariablen unter Windows ein oder richte eine wiederkehrende Aufgabe ein).

Ein hoher Anteil, vermutlich über 90%, meiner Arbeit an den Systemen besteht aus der Anwendung von bekannter Software. Ich bin kein Software-Tester.

Kommentar schreiben

Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Twitter, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen