Skip to content

Rechtsbelehrung ...

podcast

Der Podcast Rechtsbelehrung sollte zur Pflicht für jeden gehören, der irgendwelche (!) Online-Aktivitäten durchführt. Nachdem ich die ersten paar Episoden gehört hatte, wollte ich mich schon aus dem Netz zurückziehen, so viele Stolperfallen gibt es.

Interessanterweise habe ich auch erfahren (leider weiss ich die Folge nicht mehr), dass es eigentlich völlig sinnlos ist, mit dem Rootserver in die Schweiz zu wechseln, da sich das angewendete Recht nach dem Zielpublikum richtet. So ist beispielsweise die New York Times von einem Gericht in Deutschland rechtskräftig verurteilt worden, weil sie sie sich mit Artikel direkt an eine Leserschaft in Deutschland gewendet hat.

Das dürfte auch für die Schweizer Leser sehr interessant sein.

Da wir auf unseren Webseiten, die auf dem Rootserver laufen, ausschliesslich die Deutsche Sprache verwenden, ist das Zielpublikum schon einmal sehr eingeschränkt.

Mich würde ein solcher Podcast in der Schweiz auch sehr interessieren.

DeimHart ist beendet ...

deimhart

Natürlich muss ich das auch hier im Blog erwähnen, nachdem ich gestern die offizielle Mitteilung über das Ende von DeimHart geschrieben habe.

Es war eine schöne Zeit - immerhin fünf Jahre - und es hat immer Spass gemacht. Wir haben viele nette Leute bei uns zu Gast gehabt und auch einige thematische Tiefen durchschritten. Was übrigbleibt, ist ein bisschen Wehmut, rund 80 Audiofolgen mit - neben dem regulären - auch experimentellen Formaten.

Durch Eure Kommentare habt Ihr und immer angespornt weiter zu machen. Das hätten wir auch gerne getan, wenn Romans Erkrankung und die daraus resultierenden Spätfolgen nicht dazwischen gekommen wären.

Mir bleibt nur ein schnief und ein grosses Danke schön! an Euch.

Eine Bitte hätte ich, kommentiert bitte drüben bei DeimHart, wenn Euer Kommentar für Roman und mich bestimmt ist.

Ach ja, und wir benötigen dringend bespendbare Projekte, an die wir das Geld für unser Crowdfunding weitergeben dürfen.

Roman wird vermisst

deimhart

Da mein Blog eine andere Leserschaft hat als DeimHart erwähne ich das hier noch einmal.

Roman Hanhart wird vermisst!

Die offizielle Meldung und hier der Artikel bei DeimHart.

Bitte teilt die Links reichlich und meldet Euch bitte bei der Kantonspolizei in Bülach, wenn Ihr etwas wisst.

Danke!

Der Staat und seine Trojaner ...

podcast

Sehr hörenswertes Radio Feature über den "Staatstrojaner" von Achim Nuhr (faszinierend, wenn man sich sein Bild anschaut, könnte es eine verwandtschaftliche Beziehung zu Dieter Nuhr geben):

Der Staat und seine Trojaner

Obwohl die Gesetzeslage in Deutschland eindeutig ist, werden weiterhin Spionagesoftware-Lizenzen von merkwürdigen deutschen Firmen gekauft, die auch Diktaturen und Unrechtsregime in aller Welt beliefern.

Wechsel des Podfetchers ...

podcast

Nach der Empfehlung - doch ein Tipp, Rico ;-) - von Pocket Casts im Magazin Nummer 10 der Podunion habe ich den Client einmal ausprobiert und bin mittelprächtig begeistert. Der Vorteil gegenüber meinem bisherigen Favoriten BeyondPod ist, dass der ganze Ballast nicht dabei ist.

Pocket Casts hat deutlich weniger Features als BeyondPod, dafür steht es auch nicht im Weg und lässt sich sehr leicht benutzen. Der Support antwortet sehr schnell - ich konnte den Pennsemmel-Podcast nicht abonnieren.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es Pocket Casts für Android und iOS gibt und plattformübergreifende Software mag ich eh lieber. :-)

Ein Blick lohnt sich.

Audioblogging ...

podcast

Angeregt durch den Artikel von Christian spiele ich schon länger mit dem Gedanken, ein Audioblog zu starten. Das sollte einfach und schnörkellos sein, Firtz könnte ein Weg sein, es zu implementieren. Die Geschichte hinter Firtz findet sich hier.

"Eigentlich" hätte ich gerne etwas, was mich einen Beitrag mit dem Smartphone aufnehmen lässt, der Episode einen Titel vergibt und dann fertig ist. Kommentare sollten auch möglich sein. Ich vermute, dass Firtz auf dem Weg dorthin ist. Schauen wir mal. Eventuell findet sich etwas Zeit für den Test.

Ende vom EPA?

podcast

Das ist wirklich schade, dieser Blogartikel liest sich so als sei das Ende des European Podcast Awards gekommen.

Über die Aussagekraft des Preises kann man geteilter Meinung sein, aber er war eines der wenigen "Events", die auch ausserhalb der eigenen Blases wahr genommen wurden. Meiner Meinung nach war das auch eine gute Möglichkeit andere Podcasts zu entdecken.

Schade!

Ich hoffe sehr, dass sich eine Möglichkeit finden wird, die den Preis wieder aufleben lässt.

GitMinutes und Vimcasts ...

podcast

Git ist schon ein geniales Stück Software, vielleicht werde ich in meinem nächsten Leben Software und Configuration Manager, die Aufgabe ist hinreichend komplex, so dass sie lang anhalten Spass machen könnte. Zu Git habe ich den Podcast GitMinutes (Englisch, Episoden finden sich hier) entdeckt, den ich gerade mit sehr grossem Interesse höre. Man kann dort sehr viel über die "Git-Philosophie" und das Umfeld rund um Git erfahren.

Gerade bin ich bei Episode 8 angekommen, in der es um vim und den Workflow mit vim und Git geht. Und da findet sich mein zweites Fundstück, Vimcasts. Vimcasts ist eine Sammlung von - bis jetzt - 50 kurzen Screencasts rund um vim. Gerade in der ersten Folge geht es darum, die unsichtbaren Zeichen (wie Tab und Zeilenenden) anzuzeigen und sinnvoll darzustellen.

Datenkanal über Commons ...

podcast

Den aktuellen Datenkanal über Commons kann ich Euch nur wärmstens ans Herz legen. Sehr viele interessante Informationen und mit Silke Helfrich vom Commonsblog haben sich Jens und Jörg eine sehr kompetente und angenehme Gesprächspartnerin eingeladen. (Der Feed des Commonsblog wandert direkt in meinen Feedreader).

Die Episode schliesst mit dem Zitat von Lluís Llach:

Fangt einfach an, dass zu tun, was Ihr am besten könnt, und nicht immer zu fragen: Was kriege ich dafür?