Skip to content

Wechsel des Podfetchers ...

podcast

Nach der Empfehlung - doch ein Tipp, Rico ;-) - von Pocket Casts im Magazin Nummer 10 der Podunion habe ich den Client einmal ausprobiert und bin mittelprächtig begeistert. Der Vorteil gegenüber meinem bisherigen Favoriten BeyondPod ist, dass der ganze Ballast nicht dabei ist.

Pocket Casts hat deutlich weniger Features als BeyondPod, dafür steht es auch nicht im Weg und lässt sich sehr leicht benutzen. Der Support antwortet sehr schnell - ich konnte den Pennsemmel-Podcast nicht abonnieren.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es Pocket Casts für Android und iOS gibt und plattformübergreifende Software mag ich eh lieber. :-)

Ein Blick lohnt sich.

Arbeit im 21. Jahrhundert ...

podcast

So viele Volltreffer in einer einzigen Podcast-Episode gibt es selten:

(Ja, ich kenne viele angesprochene Punkte aus eigener Erfahrung).

Arbeit im 21. Jahrhundert (mp3)

Das Tagebuch des täglichen Wahnsinns von Claus von Wagner auf Bayern 3 ist einer meiner Lieblingspodcasts.

My own IT im Hackerfunk ...

podcast

Wir haben uns im Hackerfunk über Fremdhosting, digitale Nachbarschaftshilfe und My own IT unterhalten.

Herausgekommen ist eine kurzweilige Sendung.

Mir hat es mit Venty und Axel eine Menge Spass gemacht.

Dirks Audioblog ...

audioblog

Wie schon einmal angekündigt und vielleicht auch als Nachfolger (nein, keine zweite Season) von Wattenichsachs startet heute Dirks Audioblog (wie es sich gehört) mit einer Nullnummer.

Euer Feedback ist herzlich Willkommen.

Audioblogging ...

podcast

Angeregt durch den Artikel von Christian spiele ich schon länger mit dem Gedanken, ein Audioblog zu starten. Das sollte einfach und schnörkellos sein, Firtz könnte ein Weg sein, es zu implementieren. Die Geschichte hinter Firtz findet sich hier.

"Eigentlich" hätte ich gerne etwas, was mich einen Beitrag mit dem Smartphone aufnehmen lässt, der Episode einen Titel vergibt und dann fertig ist. Kommentare sollten auch möglich sein. Ich vermute, dass Firtz auf dem Weg dorthin ist. Schauen wir mal. Eventuell findet sich etwas Zeit für den Test.

Ende vom EPA?

podcast

Das ist wirklich schade, dieser Blogartikel liest sich so als sei das Ende des European Podcast Awards gekommen.

Über die Aussagekraft des Preises kann man geteilter Meinung sein, aber er war eines der wenigen "Events", die auch ausserhalb der eigenen Blases wahr genommen wurden. Meiner Meinung nach war das auch eine gute Möglichkeit andere Podcasts zu entdecken.

Schade!

Ich hoffe sehr, dass sich eine Möglichkeit finden wird, die den Preis wieder aufleben lässt.

GitMinutes und Vimcasts ...

podcast

Git ist schon ein geniales Stück Software, vielleicht werde ich in meinem nächsten Leben Software und Configuration Manager, die Aufgabe ist hinreichend komplex, so dass sie lang anhalten Spass machen könnte. Zu Git habe ich den Podcast GitMinutes (Englisch, Episoden finden sich hier) entdeckt, den ich gerade mit sehr grossem Interesse höre. Man kann dort sehr viel über die "Git-Philosophie" und das Umfeld rund um Git erfahren.

Gerade bin ich bei Episode 8 angekommen, in der es um vim und den Workflow mit vim und Git geht. Und da findet sich mein zweites Fundstück, Vimcasts. Vimcasts ist eine Sammlung von - bis jetzt - 50 kurzen Screencasts rund um vim. Gerade in der ersten Folge geht es darum, die unsichtbaren Zeichen (wie Tab und Zeilenenden) anzuzeigen und sinnvoll darzustellen.

Datenkanal über Commons ...

podcast

Den aktuellen Datenkanal über Commons kann ich Euch nur wärmstens ans Herz legen. Sehr viele interessante Informationen und mit Silke Helfrich vom Commonsblog haben sich Jens und Jörg eine sehr kompetente und angenehme Gesprächspartnerin eingeladen. (Der Feed des Commonsblog wandert direkt in meinen Feedreader).

Die Episode schliesst mit dem Zitat von Lluís Llach:

Fangt einfach an, dass zu tun, was Ihr am besten könnt, und nicht immer zu fragen: Was kriege ich dafür?

NSA & Prism ...

podcast

Eine sehr hörenswerte Episode zum Thema NSA & Prism ist im Rahmen des DRadio Online Talks erschienen (diese Rubrik hat viele hörenswerte Folgen, aber diese sticht heraus). Was mir besonders gut gefallen hat, waren die praktischen Ratschläge, die die Runde erarbeitet und vorgestellt hat.

Die Folge ist ein weiterer Stein in dem Brett, das mich dazu bringt, ab dem 01. Juli 2013 etwas eigenes zu starten, mehr dazu später.

Podcasts hören ...

podcast

Menschen sind verschieden. Mir ist es ein Rätsel wie man sechs oder acht Stunden Podcasts pro Tag hören kann. Die Podcasts, die ich höre sind meist ohne Musik - falls vorhanden, wird vorwärts gesprungen - und voller Information. Ich höre Podcasts auch nie, oder vielmehr mit ganz wenigen Ausnahmen, am Rechner. Ich höre Podcasts fast ausschliesslich mobil auf dem Weg ins Büro und zurück und nicht zu Hause und tue während des Hörens nichts wofür ich mich konzentrieren muss. Wie ist das bei Euch? Hört Ihr überhaupt Podcasts?

Wo hört Ihr Podcasts?

Womit hört Ihr Podcasts?

Lasst Ihr Podcasts nebenbei laufen (so wie beispielsweise ein Radio) oder konzentriert Ihr Euch darauf?

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich möglichst viele von Euch beteiligen.

Danke im voraus!

Wie man Podcasts abonniert ...

podcast

Sehr schön, die Futurezone hat einmal ausführlich erklärt, wie man Podcasts abonniert. Den Artikel kann ich sehr empfehlen, weil ich wie der Autor denke, dass Podcasts zu unrecht ein Nischendasein fristen.

Es gibt unglaublich viele Podcasts zu noch viel mehr Themen ;-)

Wer es testen möchte, der kann es mit dem Feed unseres Podcasts DeimHart einmal probieren.

European Podcast Award 2012

podcast

Es ist jetzt fast schon zu spät, etwas dazu zu schreiben, aber ich bin immer noch sehr stolz darauf, dass Roman und ich mit DeimHart zum zweiten Mal nach 2010 in unserer Kategorie in der Schweiz gewonnen haben. Was mich allerdings noch stärker überrascht hat, ist, dass Ranking in Europa (pdf). Dort haben wir es mit unserem Hobby-Podcast auf Platz 15 geschafft. Neben uns sind einige wirklich namhafte und deutlich professionellere Podcasts zu finden.

Danke dafür!

Hackerfunk über Schreiben ...

podcast

Martin und Axel haben mich in den Hackerfunk eingeladen, um über das Schreiben von Fachartikeln für die Online- und Offline-Medien zu philosophieren und zu reden.

Die Sendung ist am vergangenen Samstag auf Radio Lora, dem Zürcher Lokalradio, ausgestrahlt worden.

Es macht mir immer wieder Spass, mit den beiden etwas zusammen zu machen. Gerne mehr und gerne wieder.

Die Kooperation von DeimHart und dem Hackerfunk ist meiner Meinung nach immer sehr fruchtbar, Martin hat das mit "Resident Guest" beschrieben, das passt.

Eltern sein ...

podcast

Ich bin gerade dabei, die in den Ferien aufgelaufenen Podcasts nach zuhören. Dabei bin ich auf Ausgabe 11 des O'Reilly Podcasts Kolophon gestossen und musste doch sehr schmunzeln. Es geht um das Buch Eltern sein aus der Reihe kurz & geek. Ich kenne das Buch nicht und mangels Kindern gehöre ich auch nicht zur Zielgruppe. Es war spannend zu hören, vor welchen Herausforderungen Geeks stehen, die zu Eltern werden und wie Geeks mit "normalen" Eltern umgehen. An einigen Stellen habe ich mich wiedererkannt, an anderen musste ich mit dem Kopf schütteln. Aber es hat sich gelohnt, den Podcast zu hören.

Dueck antwortet, die vierte Folge ...

podcast

Gerade habe ich die Folge 4 von Dueck antwortet gehört und bin ein Mal mehr begeistert.

Neben der Beantwortung einer meiner drängendsten Fragen möchte ich zwei Dinge aus dieser Folge besonders hervorheben, zum Einen der beschriebene Auswahlprozess für potentielle Stipendiumsempfänger - wenn alle die gleichen Vorlagen benutzen, gibt es nichts womit sich einzelne Personen voneinander abheben - und zum Anderen der Teil über Unternehmenskultur bzw. die "beste Firma der Welt".

Sehr lohnenswert.

Zwei Links möchte ich hier auch noch teilen.

  • Handbook for new employees von Valve. Das ist sehr lesenswert und ich wünsche mir, dass deutlich mehr Firmen, eine solche Kultur an den Tag legen. Es funktioniert! Zitat: "We’ve heard that other companies have people allocate a percentage of their time to self-directed projects. At Valve, that percentage is 100."
  • Der Enneagramm-Typen-Test, in 180 Fragen zur Selbsterkenntnis?
tweetbackcheck