Skip to content

JuiceSSH ...

android

Christoph hat mich auf die Jubiläumsaktion von JuiceSSH aufmerksam gemacht und ich muss gestehen das macht sogar richtig Spass. An vielen kleinen Stellen merkt man, dass die Autoren selber Administratoren sind. So kann man beispielsweise Verbindungsprofile erstellen, die man Servern zuweisen kann.

Mit der Pro-Version, ich hätte die wohl auch gekauft, kommt sogar Solarized als Farbschema dazu. Ich freue mich ;-)

Nachdem ich bemerkkt hatte, dass ConnectBot nicht mehr weiterentwickelt wird, habe ich eine lange Zeit VX ConnectBot benutzt, bei dem die Entwickler sagten, dass sie es ständig weiterentwicklen, was aber irgendwie auch nicht passiert ist.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthias am :

*Mobil benutze ich seit ein paar Monaten eher Mosh als SSH. Mosh kann mit Verbindungsabbrüchen deutlich besser umgehen.

Leider scheint JuiceSSH dieses Protokoll nicht zu kennen. Die einzige mir bekannt Implenentierung für Android ist ein Connect-Bot-Fork: http://dan.drown.org/android/mosh/

Dirk Deimeke am :

*Mosh würde ich auch lieber nutzen, aber ich behelfe mir damit, dass ich - wenn ich mal mobil ran muss - alles in einer tmux-Session erledige. Dann darf die Verbindung auch abbrechen.

Kommentar schreiben

Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Twitter, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen
tweetbackcheck