Skip to content

Vegetarisch?

gedanken

Silvia konnte aus gesundheitlichen Gründen lange kein Fleisch essen, Fisch hat gut funktioniert. Ich esse gerne Fleisch, habe es aber nicht eingesehen, dass wir zu Hause zweigleisig kochen und mich aus dem Grund Silvia angeschlossen. Wenn wir mal auswärts gegessen haben, habe ich etwas mit Fleisch genommen und Silvia etwas vegetarisches oder mit Fisch.

In der Zeit habe ich sehr viel gelernt und bin auch dankbar dafür.

Wenn Fleischesser (eigentlich Aasfresser, das ist ja totes Tier) sagen, dass Vegetarier etwas verpassen, wenn sie kein Fleisch essen, können das Vegetarier andersherum genauso tun bei Menschen, die auf Fleisch bestehen.

Auch wenn man gerne Fleisch isst, muss man das nicht bei jeder Mahlzeit haben, die Nachkriegsjahre sind lange vorbei.

Die Versorgung mit vegetarischen Gerichten hat sich in den letzten zwölf Jahren deutlich verbessert, mittlerweile hat wohl jedes Restaurant auch vegetarische Gerichte.

Apropos vegetarische Gerichte, Geflügel wird von vielen nicht als Fleisch angesehen, eine Tomatensuppe, die mit Hühnerbrühe angemacht wird, gilt in manchen Kreisen als vegetarisch.

Geflügel ist im übrigen viel ungesunder als vermutet.

Vegetarische Gerichte sind dann besonders gut, wenn sie nicht versuchen, Fleischgerichte zu imitieren.

Es gibt eine Sammlung von vegetarischen Kochbüchern für die ich hier gerne Werbung machen möchte und zwar die Ox-Kochbücher. Gut geschrieben und leckere Gerichte.

Mich hat dieses Video hier sehr nachdenklich gemacht.

Ich mag trotzdem noch gerne Fleisch essen, aber es ist weniger geworden und das ist gut so.

Trackbacks

Dirks Logbuch am : Ein spannendes Jahr ...

Vorschau anzeigen
Das für mich sehr spannende Jahr 2012 geht dem Ende entgegen. Hier ein kleiner Jahresrückblick. Januar: Die erste Episode von DeimHart mit Roman nach seiner Erkrankung erscheint. Silvia entdeckt, dass sie Fleisch essen kann, so lange es kein Geflügel ist.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

rowi am :

*Ich glaube für die Aussage dass Vegetarier nur kein rotes Fleisch essen springen Dir selbige ins Gesicht ;-) Vegetarier essen weder Fisch noch Fleisch.

Ich esse das was mir schmeckt und wenn das 3 Tage hintereinander mit Fleisch ist ist mir auch egal dass der Krieg lange her ist. :-P

Matthias Mees am :

*Nein, aber ich denke, die Aussage mit der Hühnerbrühe haut man Dir unter „echten“ Vegetariern um die Ohren. :-)

Dirk Deimeke am :

*:-) Damit kann ich leben. Es ist ja nicht meine Meinung. "Huhn ist kein Fleisch" ist sehr weit verbreitet.

Matthias Mees am :

*Oh, schön – ein Fehler im letzten 2k11-commit. seufz

Zum Thema: Ich esse liebend gerne Fleisch, muss es aber auch nicht jeden Tag haben und erkenne immer schon™ Nudeln mit Tomatensoße als vollwertige Mahlzeit an.

Die Holde macht für sich alleine praktisch nie Fleischgerichte, was dazu geführt hat, dass sie einen stattlichen Bestand an entsprechenden Kochbüchern besitzt – es gibt tolle vegetarische Gerichte, bei denen selbst Steak-Liebhabern nichts fehlen wird. Ich empfehle einen Blick z.B. in das sehr lesenswerte Buch von Molly Wizenberg, Anfixgericht Chana Masala. Oberlecker!

Matthias Mees am :

*Wenn Du jetzt frisch pullst, müsste die Reply-Funktion wieder gehen. Sorry. :-)

Dirk Deimeke am :

*Danke für den Buchtipp.

Ich bin absolut Deiner Meinung, wenn man sich komplett den vegetarischen Gerichten verweigert, dann entgeht einem etwas.

Es ist für mich interessant zu sehen, dass es doch mittlerweile einige Leute gibt, die so ähnlich denken wie wir beide. Finde ich gut!

Matthias Mees am :

*Es ist ja auch einfach mal so: Anständiges Fleisch, das wird in der Schweiz ja nicht anders sein, ist relativ teuer. Ich für meinen Teil esse lieber nur 1-2×/Woche Fleisch, dafür aber vernünftiges, das idealerweise sogar von Tieren stammt, die es halbwegs nett hatten.

Mehr Tipps:

  • Molly Wizenberg bloggt auch (allerdings in Englisch; die meisten Bücher der Holden stammen lustigerweise aus den USA, dem Mutterland des Burgers)
  • Auch Heidi Swanson macht sehr spannende Sachen und schreibt Bücher
  • Skye Gyngell, A year in my kitchen erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit

Dirk Deimeke am :

*Fleisch ist in der Schweiz deutlich (Faktor 2 bis 3) teurer als in Deutschland. Oft wird vergessen, dass Deutschland eines der niedrigsten Preisniveaus für Lebensmittel weltweit (!) hat.

Aber hier das gleiche, lieber ein oder zwei Mal in der Woche richtig gut als jeden Tag Massenware, wo die Tiere unter unglaublichen Bedingungen gehalten werden.

Englisch ist glücklicherweise kein Problem. Vielen Dank für die Tipps.

Tobias am :

*Gutes Statement Dirk :-).

Ich muss sagen, ich esse recht wenig Fleisch, erstens weil es doch nicht so preiswert ist wie viele denken und zweitens man es einfach nicht muss.

Das Klischeeessen fuer Studenten ist Nudeln mit Sosse. Was auch stimmt. Hierzu noch ein paar gefrorene Gemuesescheibchen - halten lange, sind preiswert und echt lecker - und fertig ist ein nahezu gesundes essen.

Ich behalte mir Fleisch fuer "Auswaertsessen" vor. Wenn ich mal beim Asiaten bin gibt's gerne mal gebratenes Huhn oder ein ein Gericht mit Rind.

Frueher bei Oma gab es viel Fleisch, ich bin ehrlich, ich habe es Anfangs garnicht gemerkt das ich fast kein Fleisch mehr gegessen habe.

Darum, machst wie Dirk, einfach mal testen - es muss ja kein Soja sein :-)

- Tobi

Dirk Deimeke am :

*Ich halte nicht viel von Klischees, ich nutze die nur, wenn ich jemanden ärgern will :-) Menschen sind unterschiedlich.

Apropos Soja, auch Soja oder Tofu oder Quorn kann sehr lecker sein.

Ist wie bei Fleisch, der Geschmack hat auch etwas mit dem Bissgefühl und den Gewürzen zu tun. Fleisch alleine hat einen sehr minimalen Eigengeschmack, wenn es kein Wild ist.

soerenk am :

* Also die englische Wikipedia [1] nennt die Staaten UND Deutschland als "Mutterland"!

Ich hab mal den Begriff Halbzeitvegetarier gehört und fand den ganz brauchbar, da mich immer das exklusive am Vegetarier/Veganer sein gestört hat. Ich respektiere diese Einstellung, wenn die zu mir zum essen kommen oder ich zu Ihnen eingeladen werden.

* "Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!" - Im Gegenteil! [2]

*Danke für die vielen Links und Tipps!

[1]https://en.wikipedia.org/wiki/Hamburger

[2]http://www.arte.tv/de/2518536,CmC=2518544.html

Sebastian am :

*Es muss ja kein Braten sein.

Esst mehr Würstchen!

Und vor allem: esst viel teure Würstchen.

Also zu eurem Salat.

:-P

Sebastian am :

*Warum verpassen Nicht-Vegetarier etwas? Es sind in der Tat nur Vegetarier, die sich bestimmten Nahrungsmitteln verschließen. Das gilt doch nicht umgekehrt. Ich jedenfalls habe kein schlechtes Gewissen, wenn ich etwas Vegetarisches esse.

Wie war dieser coole Spruch? Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg! ;-)

Dirk Deimeke am :

*Es gibt Menschen, die essen grundsätzlich ausschliesslich fleischhaltiges und die verpassen tatsächlich etwas.

Sebastian am :

*Von so einem Extrem habe ich zwar noch nicht gehört, aber die Bezeichnung „Fleischesser“ passt dann auch nicht.

Sebastian am :

*Keine-Mahlzeit-ohne-Fleisch-Esser? Gibt so Sachen, die passen einfach nicht in ein Wort.

Dirk Deimeke am :

*:-) Klar!

Das Gute ist, dass ich hier nicht politisch korrekt sein muss.

Dee am :

*Lustig, da passt der gestern gelesene Artikel von Frau Schramm recht gut: http://juliaschramm.de/2012/01/21/vegetarismus-und-religion-rant/ Ihre Wortwahl ist aber noch verbesserungswürdig. ;-)

Zu der Aussage „Geflügel ist im übrigen viel ungesunder als vermutet.“ hätte ich aber gerne noch eine Quelle (gerne auch mehrere).

Dirk Deimeke am :

*Den Artikel muss ich mir einmal ganz in Ruhe durchlesen.

Ich finde gerade den Link nicht. Es gibt eine Webseite, da werden verschiedene Lebensmittel auf enthaltene Chemie untersucht und im Schnitt über deutschlandweit genommene Problem lag Geflügel auf hintersten Plätzen.

Vielleicht kann Sebastian auch etwas dazu schreiben, der ist vom Fach.

Sebastian am :

*Grundsätzlich ist Hähnchenfleisch schon gesünder als z.B. Schweinefleisch. Der Haupgrund dafür ist, soweit ich das beurteilen kann, dass der Anteil und das Verhältnis von Proteinen und Fett 'besser' ist.

Dem aufmerksamen Nachrichtenleser hat aber vielleicht dieses Jahr davon gehört, dass auf Hähnchenteilen (also zum Essen) Erreger gefunden wurden die resistend gegen Antibiotika sind. Das könnte vielleicht daran liefen, dass diese Erreger etwas zu oft mit eben diesen Medikamenten in Berührung gekommen sind.

Geflügel darf in den Masthöfen nur dann mit Antibiotika behandelt werden wenn ein Krankheitsfall im Bestand auftritt, nicht vorbeugend.

Aber es gibt Gerüchte, dass Geflügel deutlich schneller und mehr Gewicht zulegen wenn man da einfach mal etwas davon drauf wirft.

Und irgendwie ist es unheimlich wie viele Treffer die Suchmaschinen liefern wenn man nach "Geflügel" und "Antibiotika" sucht.

Die Höfe, Landwirtschaften oder Privatpersonen die ihr Federvieh noch 'traditionell' groß ziehen sind irgendwie rar geworden.

Dirk Deimeke am :

*Von den Antibiotika habe ich auch gehört, aber ich habe noch etwas anderes im Hinterkopf. Hoffentlich finde ich den Link wieder.

WsdV-Blog am :

*Ich habe mal drüber berichtet:

Skandal um Antibiotika in der Tiermast - ESBL - Antibiotika-resistente Keime

http://wir-sind-das-volk.blog.de/2012/01/27/skandal-antibiotika-tiermast-esbl-antibiotika-resistente-keime-12548019/

Bei ZDFzoom wurde mal kritisch darüber Berichtet . Ist schon eine sehr ernste Sache. Ob es sich mit Fleisch, dazu gehört wohl auch Geflügel, besser lebt, ob einem etwas fehlt wage ich zu bezweifeln.

Wenn man sich an gewisse Dinge hält könnte man sicherlich gesünder Leben. Vollkornprodukte(Brot...) etc. Muss jeder für sich entscheiden.

Aber weniger Fleischkonsum finde ich in jedem Fall nicht verkehrt. Wenn man sich ein wenig mit dem Konsumverhalten auseinandergesetzt hat, dann wird man wissen, warum so Massen an Fleisch verdrückt werden.

Gruß

Kommentar schreiben

Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Twitter, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen