Skip to content

Kurzes Zwischenfazit ...

ubuntu

Mit Jaunty Jackalope (derzeit beta) bin ich auf Kubuntu mit KDE umgestiegen und bin im Grossen und Ganzen sehr zufrieden. Gegenüber vorheriger Versionen, die so langsam waren, dass ich auf Gnome umgestiegen bin, hat sich einiges an der Geschwindigkeit getan.

Das "Look and Feel" gefällt mir wesentlich besser und auch, dass alles "wie aus einem Guss" zu sein scheint, ist wirklich prima. Allerdings habe ich den Webbrowser gewechselt und nutze doch lieber Firefox (wenn mir jemand ein Werbeblocker- und XMarks-Plugin empfehlen kann, wechsele ich vielleicht doch zu Konqueror).

Einzig KMail ist mir ein Dorn im Auge. Gegenüber Claws-Mail schneckt KMail einfach nur ab. Ich habe sehr selten eine so langsame Mail-Applikation erlebt. Selbst Evolution unter Gnome ist schneller und das will schon etwas heissen.

Wenn irgendjemand von Euch Ideen hat, wie man KMail Beine machen kann, nur her damit. Als Protokoll kommt IMAPS (verschlüsselt) zum Einsatz. Der gleiche Server geht mit Claws-Mail und wesentlich mehr Filtern ab wie eine Rakete.

Trackbacks

oshelpdesk.org am : PingBack

Vorschau anzeigen

oshelpdesk.org am : PingBack

Vorschau anzeigen

oshelpdesk.org am : PingBack

Vorschau anzeigen

Dirks Logbuch am : Und wieder zurück nach Gnome ...

Vorschau anzeigen
Jetzt bin ich doch wieder zu Gnome zurückgewechselt, das hat aber mehr mit persönlichen Vorlieben als mit gewichtigen Gründen zu tun. Wie schon in meinem kurzen Zwischenfazit erwähnt, gefällt mir die Integration der Anwendungen in KDE wesentlich besser al

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Simon am :

*Im koqueror ist doch ein werfilter drin . Musst einfach einen Filter impotieren.

mfg

Tobias am :

*Vor ein paar Tagen hab ich ebenfalls auf KDE umgestellt, anfangs war ich sehr skeptisch, bin aber mittlerweile recht zufrieden, nachdem ich mich an die Art und Weise von KDE gewöhnt habe.

Einziges Problem, das ich noch habe, ist, dass es scheinbar keine Möglichkeit gibt den Google Calendar so in KOrganzizer einzubinden, dass man auch Änderungen vornehmen kann. Bisher geht das nur im Read-Only Modus.

Markus am :

*Hi Tobias, vielleicht hilft das:

http://www.terminally-incoherent.com/blog/2007/10/11/howto-two-way-sync-between-kontact-and-gcal/

Bei mir brachte das allerdings nichts, weil ich in KOrganizer die Ressourcen-Seitenleiste nicht zu gesicht bekomme, obwohl ich sie eingeblendet habe. Unter KDE 3.5 klappt die Anleitung allerdings einwandfrei.

Dirk Deimeke am :

*Der Google Calendar hat doch eine ical URL, oder?

Dann sollte es mit user:password@servername/icaldatei funktionieren

André am :

*Hallo Dirk,

die negativ-Erfahrungen mit KMail (in Verbindung mit IMAP) kann ich nur bestätigen. Thunderbird ist ebenfalls viel performanter.

Aktuell nutze ich die v1.11.0 unter KDE4.2. In der letzten Version von KMail war die Performance in Verbindung mit IMAP allerdings noch (unglaublich, aber wahr) schlechter.

Hier wurde nachgebessert. Ich finde nur den Link zu den Versions-Änderungen nicht mehr.

Ein weiteres Manko von KMail in Kombination mit IMAP. Es wird nicht die volle Ordner-Tiefe unterstützt.

Zudem tritt immer wieder ein Fehler auf, wenn man nach eMails sucht:

http://mail.kde.org/pipermail/kdepim-bugs/2008-April/007013.html

Gruß,

André

Dirk Deimeke am :

*Ich benutze sogar 1.11.2 und finde die Performance noch unterirdisch ... Da werde ich sicherlich noch eine Lösung finden.

Unki am :

*Dein Email-Client filtert bei Imap? Ich überlaß das dem Server...

Dirk Deimeke am :

*Ich habe sieve noch nicht eingerichtet, da ich es unter Claws-Mail nie gebraucht habe.

Allerdings ist nicht das Filtern das Problem ...

burli am :

*Mein Ausflug zu KDE4 war ernüchternd. Konquorer hat außer dem Werbefilter kein einziges Feature, was ihn irgendwie zu einem brauchbaren Firefox Ersatz macht.

Eine Alternative zu Tunderbird habe ich leider auch noch nicht gefunden. Weder Evolution noch Claws oder KMail kommen ran. Das lahme Verhalten in Verbindung mit IMAP kann ich auch bestätigen.

Bei mir war die Oberfläche allerdings extrem träge. So träge, das sich die Effekte nach kurzer Zeit automatisch abgeschaltet haben. Ich musste UXA in die xorg.conf eintragen, aber danach war die Stabilität dahin. Unter Gnome habe ich diese Trägheit nur bei einigen Spielen (zb Chromium) festgestellt. Nach Aktivierung von UXA läuft alles flüssig und trotzdem stabil.

Dirk Deimeke am :

*Ok, die Erfahrungen habe ich glücklicherweise nicht gemacht.

Ohne einen Glaubenskrieg entfachen zu wollen, bin ich ernsthaft der Meinung, dass zwischen Thunderbird und Claws-Mail (zu Gunsten von Claws-Mail) Welten liegen.

Luca am :

*"Selbst Evolution unter Gnome ist schneller und das will schon etwas heissen."

Unter Gnome 2.26.1 mit Evolution 2.26.1 kann ich das nicht bestätigen.

Würde sogar "Evolution ist schnell" sagen.

Kmail ist symptomatisch für KDE 4, wenn es drauf ankommt, funktioniert es nicht.

Dirk Deimeke am :

*Evolution hat mich zu Claws-Mail getrieben. Da ich damit sehr zufrieden war, habe ich mir nie wieder Evolution angeschaut ...

Wenn es mittlerweile einen Performance-Schub bekommen hat, schaue ich mir das gerne auf einer Testmaschine an.

Ralf am :

*Ich habe KDE auch ausprobiert, bleibe aber bei Gnome. KDE ist mir einfach zu Windows-Like.

Dirk Deimeke am :

*Was sagt das aus?

(Windows ist meilenweit von KDE entfernt).

Kommentar schreiben

Gravatar, Favatar, Pavatar, Identica, Twitter, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen
tweetbackcheck